Ausbau des Glasfasernetzes



 

Warum ein Glasfasernetz in Wangen-Brüttisellen?

Die Corona-Krise hat es klar gezeigt: Wir brauchen in Zukunft zu Hause und in den Unternehmen noch schnellere Internetverbindungen. Deshalb bauen wir in unserer Gemeinde ein Glasfasernetz.

Aktuell steigt der Bedarf an schnellen Internetleitungen exponentiell, beispielsweise aufgrund der zunehmenden Nutzung von Diensten wie Netflix, TV über das Internet oder Cloud-Anwendungen. Ein FTTH-Glasfasernetz stellt daher einen wesentlichen Faktor der Standortattraktivität für die Bevölkerung und für Unternehmen dar. Die wwb wollen mit dem eigenen FTTH-Netz einen Beitrag zum Lebens- und Arbeitsstandort Wangen-Brüttisellen leisten. Zudem bildet ein Glasfasernetz auch die Grundlage für zahlreiche künftige digitale Dienstleistungen der Werke und der Gemeinde. Themen wie Smart Cities oder Smart Grids werden auch uns stark beschäftigen. Dazu brauchen wir eine leistungsfähige und sichere Telekommunikationsinfrastruktur.

Weil das bisherige Netz der Ortsantenne in Brüttisellen technologisch veraltet und auch das Telekommunikationsnetz von UPC in Wangen langfristig limitiert ist, kommt nur Glasfaser in Frage, um die digitalen Bedürfnisse der Zukunft abzudecken.

Unser Anspruch beim Ausbau des Netzes ist selbstverständlich, dass wir dieses so effizient und kostengünstig wie möglich realisieren. Deshalb nutzen wir die vorhandene Rohrinfrastruktur in der Gemeinde wo immer möglich und haben entschieden, nun in Brüttisellen flächendeckend alle Haushalte und Geschäfte über FTTH ans Netz anzuschliessen.

 

Unterschiedliche Situation in Brüttisellen und Wangen.

Die wwb planen, die gesamte Gemeinde mit einem flächendeckenden Glasfasernetz zu erschliessen. Dieses Vorhaben wird vom Gemeinderat unterstützt. An der Gemeindeversammlung vom 16. Juni 2020 wurde die rechtliche Grundlage für den Ausbau des Glasfasernetzes für beide Ortsteile geschaffen und der Verwaltungsrat hat die notwendigen Finanzen für Brüttisellen gesprochen. Die entsprechenden Verordnungen finden Sie hier (Glasfaserverordnung).

Die Ausgangslage in den beiden Ortsteilen Wangen und Brüttisellen unterscheidet sich jedoch:

  • In Brüttisellen besteht heute das Ortsantennen- und Kommunikationsnetz der wwb. Das Stromverteilungsnetz
    ist ebenfalls im Besitz der wwb.
  • Im Ortsteil Wangen verfügen die wwb bisher nur über ein eingeschränktes eigenes Netz. Den Strom liefert das EKZ.

Aus diesem Grund können die wwb den Ausbau des FTTH-Netzes nicht in beiden Ortsteilen gleich vorantreiben und die Bevölkerung von Wangen muss leider vorerst auf ein flächendeckendes Glasfasernetz warten. In Wangen sind zwar ebenfalls schon rund 25% der Gebäude/bis in die Kelleräumlichkeiten (FTTB – englisch für Fibre to the Building) ans Glasfasernetz angeschlossen. Die Installationen bis in die Wohnungen oder Geschäftsräume erfolgen jedoch nur auf Bestellung hin.

 

So entsteht das Glasfasernetz in Brüttisellen

In Brüttisellen konnten wir die bestehenden Rohranlagen (Ortsantenne, Strom) nutzen und darin das Glasfasernetz in den letzten Jahren bis in die Gebäude bauen. Seit 2010 haben die wwb auf diese Weise bereits rund 95% aller Gebäude in Brüttisellen mit Glasfasern, meist bis in die Kelleräumlichkeiten, gezogen (FTTB).

Nun folgt in den kommenden Monaten die Erschliessung mit Glasfasern bis in die Wohn- und Geschäftsräume (FTTH). Ab Oktober 2020 beginnt die letzte Phase des Glasfaser-Netzbaus im Gemeindeteil Brüttisellen. Folgende Schritte stehen an:. Folgende Schritte stehen an:

  • Unser Installationspartner Meuli Elektro AG vereinbart mit Ihnen einen Termin.
  • Mitarbeitende von Meuli Elektro AG analysieren die Situation bei Ihnen vor Ort und besprechen die Installation.
  • Zeitbedarf für die Installation: ca. zwei Stunden pro Wohneinheit/Geschäftsanschluss
  • Informationen durch die wwb über konkrete Telekomangebote der Partner und Bestellmöglichkeit für die Kunden
  • Falls Sie sich für ein Angebot entscheiden, wird dieses innerhalb weniger Tage aufgeschaltet.

 

So entsteht das Glasfasernetz in Wangen

Im Ortsteil Wangen ist die Ausgangslage wie erwähnt anders als in Brüttisellen. In Wangen sind zwar ebenfalls schon rund 25% der Gebäude bis in die Kellerräumlichkeiten (FTTB) ans Glasfasernetz angeschlossen. An der Gemeindeversammlung vom 16. Juni 2020 wurde zudem auch die rechtliche Grundlage für den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes in Wangen geschaffen. Der Ausbau gestaltet sich jedoch in Wangen aufwändiger, denn die wwb verfügen hier nur über reduzierte Rohranlagen und müssten deshalb flächendeckende Bauarbeiten vornehmen.

Derzeit sind die wwb daran, mögliche Lösungen für einen effizienten und kostengünstigen Ausbau zusammen mit Partnern zu suchen. Sobald dazu Entscheide gefallen sind, informieren wir die Bevölkerung.

In der Zwischenzeit kann die Verfügbarkeit der Glasfaseranschlüsse in Wangen direkt bei den wwb angefragt werden.

 

Wie Kunden in Brüttisellen vom Glasfaseranschluss profitieren können

Lassen Sie Ihre Wohnung/Ihr Geschäftslokal kostenlos von den wwb mit Glasfasern erschliessen. Sie erhalten dann eine neue Glasfaser-Steckdose (OTO) über die Sie in Zukunft alle Telekommunikationsdienste beziehen können. Dazu gehören:

  • Verzögerungsfreies, ultraschnelles Internet mit Down- und Uploadgeschwindigkeiten von bis zu 1000 Mbit/s und später noch mehr
  • Moderne TV-Dienste mit Aufnahmemöglichkeiten, Video on Demand oder zeitversetztem Fernsehen
  • Festnetztelefonie und zahlreiche weitere Dienste

Sie haben so in Zukunft eine grössere Auswahl an Angeboten und können diese von Telekomanbietern Ihrer Wahl beziehen. Derzeit sind folgende Anbieter auf dem Glasfasernetz der wwb verfügbar:

Gemeinsam mit unseren Partnern werden wir Sie rechtzeitig über konkrete Angebote auf dem Glasfasernetz der wwb informieren.

Die wwb sind mit weiteren möglichen Anbietern in Kontakt, um den Glasfaserkunden schon bald noch mehr Auswahl bieten zu können.